Maria Pawlowna

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
04.02.1786
Miršanas datums:
11.06.1859
Papildu vārdi:
Maria Pavlovna, Maria Pawłowna, Мария Павловна, Великая княжна Мария Павловна, Grand Duchess Maria Pavlovna of Russia
Kategorijas:
Kņazs
Kapsēta:
Vēsturiskie kapi, Veimāra

Maria Pawlowna Romanowa, Großfürstin von Russland (russisch: Мария Павловна Романова) (* 4. Februarjul./ 15. Februar 1786greg. in Pawlowsk bei Sankt Petersburg; † 23. Juni 1859 auf Schloss Belvedere bei Weimar) war ein Mitglied des Hauses Romanow-Holstein-Gottorp und durch Heirat Großherzogin von Sachsen-Weimar-Eisenach.

Leben

Ihre Eltern waren der russische Zar Paul I. (1754–1801) und dessen Ehefrau Sophie Dorothee von Württemberg (1759–1828), eine Tochter des Herzogs Friedrich Eugen von Württemberg und der Prinzessin Friederike Dorothea Sophia von Brandenburg-Schwedt. Sie war die jüngere Schwester des Zaren Alexander I. von Russland. Ihre Schwestern waren ebenfalls mit europäischen Monarchen verheiratet; so war Maria Pawlowna auch Schwester von Anna Pawlowna, einer Königin der Niederlande, und Katharina Pawlowna, einer Königin von Württemberg.

Am 3. August 1804 heiratete sie in Sankt Petersburg den Erbprinzen Carl Friedrich von Sachsen-Weimar. Die Heirat erfolgte in Sankt Petersburg, weil alle Verbindungen mit russischen Großfürsten durch eine Heirat in Petersburg besiegelt wurden.

Politisch war ihre Präsenz in Weimar von großer Bedeutung. Durch ihre Heirat mit Carl Friedrich verbündete sich das kleine, relativ unbedeutende und dazu noch verarmte Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach mit Russland und seiner Zarendynastie, zu dieser Zeit eine der mächtigsten und reichsten Familien in Europa. Schon ihr erster Einzug als Jungvermählte in Weimar machte großen Eindruck, als sie mit einer großen Anzahl prunkvoller Geschenke aus Russland eintraf, die im Weimarer Schloss ausgestellt wurden. Die Zeit ihres Eintreffens in Weimar fiel zusammen mit dem Aufstieg Napoleons in Frankreich, der von dort bald fast alle Staaten Europas bedrohte. Für das fast schutzlose Herzogtum, das noch dazu mit Preußen verbündet war und sich nach der Auflösung des Alten Reiches 1806 weigerte, dem von Napoleon abhängigen Rheinbund beizutreten, war ihre Präsenz somit eine Art „Lebensversicherung“, brachte sie doch russischen Schutz gegen französische Expansionsgelüste.

Nach der Niederlage Preußens in der Doppelschlacht von Jena und Auerstedt 1806, die auf sachsen-weimarischem Boden ausgetragen wurde, flüchtete Maria Pawlowna aus Sachsen-Weimar und kehrte erst im darauffolgenden Jahr zurück. Zwar waren die Friedensbedingungen für das Herzogtum hart, aber dass das Land überhaupt seine Unabhängigkeit bewahren konnte, war auch Maria Pawlowna zu verdanken, da Napoleon zu diesem Zeitpunkt an einem Ausgleich mit dem russischen Zaren interessiert war und deshalb auf russische Interessen Rücksicht nehmen musste.

Während des französischen Russlandfeldzuges verließ Maria Pawlowna erneut Weimar und ging nach Böhmen, wo sie sich dem Schutz österreichischer Truppen unterstellte. Erst nach der Leipziger Völkerschlacht kehrte sie nach Weimar zurück. Sie nahm am Wiener Kongress teil, der für Sachsen-Weimar-Eisenach die Rangerhöhung zum Großherzogtum und bedeutende territoriale Gewinne brachte. Mit ihrem Wunsch, das ehemalige Fürstentum Fulda als eigenständige Herrschaft zugesprochen zu bekommen, konnte sie sich jedoch nicht durchsetzen.

1828 starb ihr Schwiegervater Großherzog Carl August und Maria Pawlownas Ehemann bestieg den Thron, sie wurde so zur Großherzogin.

Besondere Bedeutung erlangte die Großherzogin als Fördererin der Künste am Weimarer Hof. Sie trat damit in die Fußstapfen ihrer Vorgängerin Anna Amalia, die einst den Ruf Weimars als „Musenhof“ begründet hatte. Aber auch die Bibliotheken, die nicht allein unter dem Einfluss bedeutender Literaten und Gelehrter wie Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Johann Gottfried Herder und Christoph Martin Wieland standen, die Musikschulen und auch die Gemäldesammlungen verdankten viel ihrer großzügigen Förderung. Die Großherzogin ließ durch bekannte Maler ihrer Zeit Zimmer für die Literaten ausschmücken: Friedrich Preller der Ältere schmückte das Wieland-Zimmer aus und Bernhard von Neher bekam den Auftrag für das Goethe- und das Schiller-Zimmer. Für das letztere hatte Woldemar Hermann die Pilastergestaltung nebst den Medaillons zu übernehmen. Die Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek zu Weimar besitzt auch eine Musikaliensammlung, obgleich stark dezimiert durch einen Brand 2004. Ihrer liberalen Einstellung, wie übrigens auch der des Großherzogs, verdankten während der Zeit der Restauration unter Metternich einige Künstler, die in anderen Staaten verfolgt wurden, ihr Asyl. Zu ihnen gehörte auch der Komponist Franz Liszt, welcher Hofkapellmeister wurde. Weimar war nicht zuletzt auch wegen dieses gebündelten Wissens eine Art Gelehrtenrepublik. In Maria Pawlownas Zeit fiel auch die Industrialisierung des Kleinstaates.

1853 verstarb ihr Mann, Großherzog Carl Friedrich, und ihr Sohn Carl Alexander bestieg den Thron. Als Großherzoginmutter widmete sie sich weiterhin ihren vielfältigen künstlerischen und sozialen Projekten und reiste auch ein letztes Mal in ihre russische Heimat. Sie wurde auf dem Historischen Friedhof Weimar in einer eigens für sie errichteten Russisch-Orthodoxen Grabkapelle neben der Weimarer Fürstengruft beigesetzt.

Soziales Engagement

Maria Pawlowna hatte auch ein Herz für das einfache Volk, die Armen und deren Probleme. So befürwortete sie die Errichtung eines Sparkassenvereins und nahm sich der Existenzsicherung von Frauen an. Für soziale Vorhaben verwendete sie Gelder aus ihrer Privatschatulle. Von den Weimarern wurde sie als „Engel der Armen, Kranken und Waisen“ geliebt und verehrt.

Nachkommen
  • Paul Alexander Carl Constantin Friedrich August (1805–1806)
  • Marie Luise Alexandrina (1808–1877)

∞ 1827 Prinz Carl von Preußen

  • Augusta Marie Luise Katharina (1811–1890)

∞ 1829 Prinz Wilhelm von Preußen, den späteren König Wilhelm I. von Preußen und ersten Deutschen Kaiser

  • Carl Alexander August Johann (1818–1901), Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach

∞ 1842 Prinzessin Sophie von Oranien-Nassau

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts
        1Pāvils I RomanovsPāvils I RomanovsTēvs01.10.175423.03.1801
        2Sophie DorotheeSophie DorotheeMāte14.10.175924.10.1828
        3
        Paul Alexander Karl Constantin Frederick AugustDēls25.09.180510.04.1806
        4Karl Alexander  August JohannKarl Alexander August JohannDēls24.06.181805.01.1901
        5Marie  Sachsen-Weimar-EisenachMarie Sachsen-Weimar-EisenachMeita03.02.180818.01.1877
        6Augusta Marie  Luise KatharinaAugusta Marie Luise KatharinaMeita30.09.181107.01.1890
        7Константин ПавловичКонстантин ПавловичBrālis27.04.177915.06.1831
        8Nikolajs I  RomanovsNikolajs I RomanovsBrālis06.07.179618.02.1855
        9Aleksandrs I RomanovsAleksandrs I RomanovsBrālis12.12.177719.11.1825
        10Михаил ПавловичМихаил ПавловичBrālis08.02.179828.08.1849
        11Елена  ПавловнаЕлена ПавловнаMāsa17.12.178424.09.1803
        12Екатерина ПавловнаЕкатерина ПавловнаMāsa10.05.178809.01.1819
        13Анна ПавловнаАнна ПавловнаMāsa18.01.179501.03.1865
        14Karl  FriedrichKarl FriedrichVīrs02.02.178308.07.1853
        15Louis Württemberg, DukeLouis Württemberg, DukeOnkulis30.08.175620.09.1817
        16
        Anna PiotrownaTante20.12.175716.03.1759
        17Aleksandrs II RomanovsAleksandrs II RomanovsBrāļa/māsas dēls29.04.181813.03.1881
        18Konstantin  Nikolajewitsch RomanowKonstantin Nikolajewitsch RomanowBrāļa/māsas dēls21.09.182725.01.1892
        19Gustaw EhrenbergGustaw EhrenbergBrāļa/māsas dēls14.02.181828.09.1895
        20Николай СтаршийНиколай СтаршийBrāļa/māsas dēls27.07.183113.04.1891
        21Константин КонстантиновичКонстантин КонстантиновичBrāļa/māsas dēls10.08.185802.06.1915
        22Francis Paul Charles Louis Alexander Teck, DukeFrancis Paul Charles Louis Alexander Teck, DukeBrāļa/māsas dēls28.08.183721.01.1900
        23Peter von  OldenburgPeter von OldenburgBrāļa/māsas dēls26.08.181214.05.1881
        24William IIIWilliam IIIBrāļa/māsas dēls19.02.181723.11.1890
        25Marija  Nikolajewna RomanowaMarija Nikolajewna RomanowaBrāļa/māsas meita18.08.181921.02.1876
        26Olga  RomanowaOlga RomanowaBrāļa/māsas meita11.09.182230.10.1892
        27Sophie von Oranien NassauSophie von Oranien NassauBrāļa/māsas meita08.04.182423.03.1897
        28Екатерина МихайловнаЕкатерина МихайловнаBrāļa/māsas meita16.08.182730.04.1894
        29Александра ФёдоровнаАлександра ФёдоровнаSvaine13.07.179801.11.1860
        30Елена ПавловнаЕлена ПавловнаSvaine28.12.180621.01.1873
        31Elizabeth  AlexeievnaElizabeth AlexeievnaSvainis24.01.177916.05.1826
        32Friedrich  Ludwig zu MecklenburgFriedrich Ludwig zu MecklenburgSvainis13.06.177829.11.1819
        33Виллем IIВиллем IISvainis06.12.179217.03.1849
        34Георгий Петрович ОльденбургскийГеоргий Петрович ОльденбургскийSvainis00.00.178400.00.1812
        35Pēteris III RomanovsPēteris III RomanovsVectēvs21.02.172817.07.1762
        36Frederick II Eugene Württemberg, DukeFrederick II Eugene Württemberg, DukeVectēvs21.01.173223.12.1797
        37Staņislavs PoņatovskisStaņislavs PoņatovskisVectēvs17.01.173212.02.1798
        38Katrīna II  LielāKatrīna II LielāVecāmāte02.05.172917.11.1796
        39Великий Князь Георгий МихайловичВеликий Князь Георгий МихайловичMazdēls23.08.186330.01.1919
        40Nikolai  Michailowitsch RomanowNikolai Michailowitsch RomanowMazdēls14.04.185930.01.1919
        41Pawel  RomanowPawel RomanowMazdēls03.10.186030.01.1919
        42Владимир АлександровичВладимир АлександровичMazdēls10.04.184704.02.1909
        43Дмитрий Константинович РомановДмитрий Константинович РомановMazdēls01.06.186030.01.1919
        44Aleksandrs III RomanovsAleksandrs III RomanovsMazdēls10.03.184501.11.1894
        45Großfürst Alexander MichailowitschGroßfürst Alexander MichailowitschMazdēls13.04.186626.02.1933
        46Princess LouisePrincess LouiseMazmeita03.12.183823.04.1923
        47Карл Фридрих Гольштейн-ГотторпскийКарл Фридрих Гольштейн-ГотторпскийVecvectēvs
        48Анна ПетровнаАнна ПетровнаVecvecmāte27.01.170804.03.1728
        49Nikolajs  NikolajevičsNikolajs NikolajevičsMazmazdēls18.11.185605.01.1929
        50Prince AlfredPrince AlfredMazmazdēls15.10.187406.02.1899
        51Prince Andrew of  Greece and DenmarkPrince Andrew of Greece and DenmarkMazmazdēls02.02.188203.12.1944
        52Boris  Wladimirowitsch RomanowBoris Wladimirowitsch RomanowMazmazdēls24.11.187709.11.1943
        53князь Георгий Максимилианович Романовскийкнязь Георгий Максимилианович РомановскийMazmazdēls29.02.185203.05.1912
        54Andrei  WladimirowitschAndrei WladimirowitschMazmazdēls02.05.187930.10.1956
        55Кирилл ВладимировичКирилл ВладимировичMazmazdēls12.10.187612.10.1938
        56Князь Дмитрий АлександровичКнязь Дмитрий АлександровичMazmazdēls15.08.190107.07.1980
        57Michail Alexandrowitsch RomanowMichail Alexandrowitsch RomanowMazmazdēls04.12.187813.06.1918
        58Ростислав АлександровичРостислав АлександровичMazmazdēls24.11.190231.07.1978
        59Konstantin I.Konstantin I.Mazmazdēls02.08.186811.01.1923
        60Сергей  РомановСергей РомановMazmazdēls11.05.185717.02.1905
        61Александр ИскандерАлександр ИскандерMazmazdēls15.11.188726.01.1957
        62Князь Андрей АлександровичКнязь Андрей АлександровичMazmazdēls24.01.189708.05.1981
        63Prince Vasili AlexandrovichPrince Vasili AlexandrovichMazmazdēls07.07.190724.06.1989
        64Wladimir Pawlowitsch  PaleyWladimir Pawlowitsch PaleyMazmazdēls09.01.189718.07.1918
        65Князь Никита АлександровичКнязь Никита АлександровичMazmazdēls16.01.190012.09.1974
        66Александрович МихаилАлександрович МихаилMazmazdēls22.11.187813.06.1918
        67Christoph  von GriechenlandChristoph von GriechenlandMazmazdēls10.08.188821.01.1940
        68Великий князь Пётр НиколаевичВеликий князь Пётр НиколаевичMazmazdēls10.01.186417.06.1931
        69Сергей АлександровичСергей АлександровичMazmazdēls11.05.185717.02.1905
        70Dmitri  RomanowDmitri RomanowMazmazdēls06.09.189105.03.1942
        71Nikolajs II RomanovsNikolajs II RomanovsMazmazdēls19.05.186817.07.1918
        72Nikolaus  von GriechenlandNikolaus von GriechenlandMazmazdēls22.01.187208.02.1938
        73Marie of RomaniaMarie of RomaniaMazmazmeita29.10.187518.07.1938
        74Maria  von Griechenland und DänemarkMaria von Griechenland und DänemarkMazmazmeita03.03.187614.12.1940
        75Princess Nina GeorgievnaPrincess Nina GeorgievnaMazmazmeita20.06.190127.02.1974
        76Princess Xenia  Georgievna of RussiaPrincess Xenia Georgievna of RussiaMazmazmeita22.08.190317.09.1965
        77Grand Duchess Elena VladimirovnaGrand Duchess Elena VladimirovnaMazmazmeita17.03.188213.03.1957
        78Alexandra  GeorgievnaAlexandra GeorgievnaMazmazmeita30.08.187024.09.1891
        79Imperatore  Aleksandra FjodorovnaImperatore Aleksandra FjodorovnaMazmazmeita06.06.187217.07.1918
        80Viktoria von BadenViktoria von BadenMazmazmeita07.08.186204.04.1930
        81Irina  RomanowaIrina RomanowaMazmazmeita03.07.189526.02.1970
        82Ольга  РомановаОльга РомановаMazmazmeita13.06.188224.11.1960
        83Anastasia de TorbyAnastasia de TorbyMazmazmeita09.09.189207.12.1977
        84Великая княгиня Ксения АлександровнаВеликая княгиня Ксения АлександровнаMazmazmeita06.04.187520.04.1960
        85Cecilie  Mecklenburg Schwerin, DuchessCecilie Mecklenburg Schwerin, DuchessMazmazmeita20.09.188606.05.1954
        86Marija Alexandrowna RomanowaMarija Alexandrowna RomanowaMazmazmeita17.10.185324.10.1920
        87Grand Duchess Maria PavlovnaGrand Duchess Maria PavlovnaMazmazmeita18.04.189013.12.1958
        88Natālija PalejaNatālija PalejaMazmazmeita05.12.190527.12.1981
        89Nadejda  Michailowna RomanowaNadejda Michailowna RomanowaMazmazmeita28.03.189622.01.1963
        90Gustaf VI Adolf of SwedenGustaf VI Adolf of SwedenPēcnācējs11.11.188215.09.1973
        91Alexander  Württemberg, DukeAlexander Württemberg, DukeBrālēns/māsīca09.09.180404.07.1885
        92Duchess Maria DorotheaDuchess Maria DorotheaBrālēns/māsīca01.11.179730.03.1855

        Nav norādīti notikumi

        Birkas