Der Friedhof Antakalnis

Захороненные лица:
18вид записи
Пам'ятники:
1вид записи
Активний з:
00.00.1809
Адрес:
Mildos gatvė 37-45, Viļņa 10311, Lietuva
Телефон:
+370 5 234 0587
Додаткові поля

Der Friedhof Antakalnis (lit. Antakalnio kapinės) ist ein Friedhof in Antakalnis, im Stadtteil von Vilnius in Litauen. Der Friedhof wurde 1809 gegründet. Hier liegen neben anderen die Opfer des Vilniusser Blutsonntags begraben. Ihre Gräber werden oft besucht, da sie als Nationalhelden betrachtet werden.

Gräber
  • Loreta Asanavičiūtė (1967–1991), das prominenteste und einzige weibliche Opfer der Demonstrationen für die Freiheit und Unabhängigkeit Litauens beim Fernsehturm Vilnius
  • Algirdas Brazauskas (1932–2010), Politiker, Präsident Litauens, gewählt 1993
  • Teodor Bujnicki (1907–1944), polnischer Dichter
  • Petras Griškevičius, sowjetlitauischer Funktionär
  • Hubertas Grušnys (1961–2006), litauischer Unternehmer
  • Jurga Ivanauskaitė (1961–2007), litauische Schriftstellerin
  • Vytautas Kernagis (1951–2008), Sänger und Songwriter
  • Jonas Kubilius (1921–2011), litauischer Mathematiker
  • Justinas Marcinkevičius (1930–2011), litauischer Schriftsteller
  • Janina Miščiukaitė-Brazaitienė (1949–2008), litauische Sängerin
  • Justas Paleckis (1899–1980), sowjetlitauischer Politiker
  • Rolandas Pavilionis (1944–2006), Politiker und Philosoph
  • Ieva Simonaitytė (1897–1978), litauische Schriftstellerin
  • Antanas Sniečkus (1903–1974), sowjetlitauischer Funktionär
  • Antanas Venclova (1906–1971), litauischer Schriftsteller
  • Marian Zdziechowski (1861–1938), polnischer Philosoph und Historiker

Источник: wikipedia.org

    Теги