Elaine Stritch

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
02.02.1925
Miršanas datums:
17.07.2014
Papildu vārdi:
Elaine Stritch, Элейн Стритч
Kategorijas:
Aktieris, Dziedātājs
Tautība:
 amerikānis
Kapsēta:
Norādīt kapsētu

Elaine Stritch (* 2. Februar 1925 in Detroit, Michigan; † 17. Juli 2014 in Birmingham, Michigan) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben

Elaine Stritch studierte Schauspiel an Erwin Piscators Dramatic Workshop an der New Yorker New School. 1944 hatte sie ihr Bühnendebüt, 1946 trat sie erstmals am Broadway auf. Sie wirkte später hier und in London an Produktionen wie Bus Stop, Sail Away, A Delicate Balance, Show Boat und Company mit. Als Sängerin wurde sie mit Liedern von Richard Rodgers und Lorenz Hart, Noël Coward und Stephen Sondheim bekannt.

Im Fernsehen trat Stritch erstmals 1948 in der Comedy-Produktion Growing Paynes auf. 1954 hatte sie einige Auftritte in der The Ed Sullivan Show, und 1960 spielte sie in der Sitcom-Serie My Sister Eileen mit.

Ihre erste bedeutende Filmrolle hatte sie 1956 in The Scarlet Hour; die nächsten bedeutenden Filmproduktionen mit ihr fanden erst während der 1970er Jahre statt. 1972 heiratete sie den Schauspieler John Bay und lebte und arbeitete mehrere Jahre in London; u.a. spielte sie hier 1975 neben Donald Sinden in dem Fernsehfilm Two's Company. Oft war sie auch als Gaststar in verschiedenen Fernsehserien zu sehen, darunter in einer Episode von Trapper John, M.D., drei Folgen von Die Bill Cosby Show oder zwei Folgen von Hinterm Mond gleich links.

In den späten 1980er Jahren entstanden dann Filme wie September und Cocoon. Große Anerkennung fand sie in der Rolle der Parthy Hawkes im Broadway-Revival von Show Boat 1994. Für ihr Soloprogramm Elaine Stritch: At Liberty (2002) erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter auch einen Tony Award. 2007 wurde sie als Gastschauspielerin der NBC-Sitcom 30 Rock mit dem Emmy-Award ausgezeichnet. Insgesamt erhielt sie den Preis drei Mal in ihrer Karriere. Drei weitere Male war sie nominiert, zuletzt 2009 für ihren Gastauftritt als Colleen Donaghy in der 30 Rock-Episode: Christmas Special.

Filmografie (Auswahl)

  • 1956: The Scarlet Hour
  • 1957: In einem anderen Land (A Farewell to Arms)
  • 1957: Three Violent People
  • 1958: The Perfect Furlough
  • 1965: Who Killed Teddy Bear?
  • 1970: Pigeons
  • 1977: Providence
  • 1987: September
  • 1988: Cocoon II – Die Rückkehr (Cocoon: the Return)
  • 1990: Cadillac Man
  • 1997: Tango gefällig? (Out to Sea)
  • 1998: Krippendorf's Tribe
  • 2000: Es begann im September (Autumn in New York)
  • 2000: Small Time Crooks
  • 2000: Dumm gelaufen – Kidnapping für Anfänger (Screwed)
  • 2003: Broadway: The Golden Age
  • 2005: Romance & Cigarettes
  • 2005: Das Schwieger-Monster (Monster-in-Law)
  • 2007-2012: 30 Rock (Fernsehserie)

 

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts
        1Gig  YoungGig YoungCivilvīrs04.11.191319.10.1978

        Nav norādīti notikumi

        Birkas