Lennart Bernadotte

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
08.05.1909
Miršanas datums:
21.12.2004
Papildu vārdi:
Lennart Bernadotte, Леннарт Бернадот, Lennart Bernadotte, Gustaf Lennart Nikolaus Paul Bernadotte
Kategorijas:
Princis
Kapsēta:
Stuttgart, Uff-Kirchhof

Gustaf Lennart Nicolaus Paul Bernadotte, Graf von Wisborg (* 8. Mai 1909 in Stockholm; † 21. Dezember 2004 auf der Insel Mainau) war ein schwedischer Adliger. Er wurde bekannt durch den Umbau der Insel Mainau im Bodensee in ein Blumenparadies, das jährlich von über einer Million Touristen besucht wird.

Weniger bekannt ist, dass er derjenige war, der die amateurhaften 16-mm Filmaufnahmen Thor Heyerdahls mit erheblichem Aufwand auf 35 mm umkopierte und damit den Weg nach Hollywood und zu den Oscars des Films „Kon-Tiki“ vorbereitete.

Leben

Lennart Bernadotte war der einzige Sohn von Prinz Wilhelm von Schweden und Großfürstin Maria Pawlowna von Russland und damit Enkel von König Gustav V. von Schweden. Seine Eltern ließen sich 1914 scheiden, als er fünf Jahre alt war. Deshalb wurde Lennart als „Erbfürst von Schweden und Herzog von Småland“ weitgehend von seiner Großmutter Königin Victoria von Schweden erzogen. Er war auch Großenkel des russischen Zaren Alexander II.

Am 20. Februar 1932 vermählte sich der damalige Prinz Lennart Bernadotte in London mit der bürgerlichen Fabrikantentochter Karin Nissvandt (1911–1991). Wegen dieser Ehe verzichtete er durch Austritt aus dem Königshaus auf eine mögliche Thronfolge.

Sein Vater, Prinz Wilhelm von Schweden, erbte von seiner Mutter, der schwedischen Königin Viktoria († 1930), einer gebürtigen Prinzessin von Baden, die Insel Mainau im Bodensee, hatte jedoch keine Verwendung für diese. Die Parkanlagen Friedrichs I. von Baden waren zu diesem Zeitpunkt verwildert und glichen einem Urwald. Lennart stellte sich der Herausforderung und fand Gefallen daran, die Mainau wieder zu einem touristisch nutzbaren Blumenparadies auszubauen.

Den Zweiten Weltkrieg verbrachte Lennart mit seiner Familie in Schweden und begann dort eine Karriere als Fotograf. Seine Fotografien, besonders im Makrobereich, werden in vielen Ausstellungen gezeigt. Seinen Lebensunterhalt verdiente er als Herausgeber der Zeitschrift „Foto“ und als Filmproduzent. 1951 produzierte die „Artfilm” den Dokumentarfilm über Thor Heyerdahls Pazifik-Überquerung mit dem Floß „Kon-Tiki“ und erhielt zwei Oscars.

Nach Kriegsende kehrte er wieder auf die Mainau zurück. Auf Anregung zweier Ärzte aus Lindau organisierte er zudem erstmals 1951 das Treffen mit Nobelpreisträgern in Lindau.

Seinen Erfolg würdigte 1951 seine Tante, Großherzogin Charlotte von Luxemburg, als er den luxemburgischen Titel eines Grafen von Wisborg erhielt.

Im Jahre 1955 wurde er Präsident der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft. In dieser Funktion rief er 1961 den Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ ins Leben. In der Folge gründete er den Deutschen Rat für Landespflege. Diese Arbeit mündete 1961 in der „Grünen Charta von der Mainau“, die Grundregeln für den Umgang mit der Natur aufzeigt. Später war Bernadotte auch Präsident des Internationalen Kuratoriums des Europa-Preises für Landespflege.

Zusammen mit seiner ersten Frau Karin Nissvandt bekam Graf Bernadotte vier Kinder. Diese Ehe wurde 1971 geschieden. Am 29. April 1972 heiratete er die 35 Jahre jüngere Sonja Haunz (1944–2008), seine persönliche Assistentin. Dieser zweiten Ehe entstammen fünf Kinder.

Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte er in einer Livesendung des SWR Fernsehens zum Fastnachtsauftakt am 11. November 2004, als seine Frau den närrischen Ehrentitel „Burgherrin” der „Großen Konstanzer Narrengesellschaft Niederburg von 1884” erhielt.

Lennart Bernadotte war seit langem lungenkrank und in seinen letzten Jahren häufig auf Rollstuhl oder Elektromobil angewiesen. Er starb am 21. Dezember 2004 im Alter von 95 Jahren in seinem Schloss auf der Insel Mainau und wurde in aller Stille in der Gruft der Schlosskirche der Insel beigesetzt, eine Trauerfeier folgte später.

Seine Nachkommen

Nachkommen aus der ersten Ehe mit Karin Nissvandt
  • Birgitta Bernadotte (* 1933 in Stockholm), verheiratet seit 1955 mit Friedrich Otto Straehl (* 1922). Sie haben fünf gemeinsame Kinder.
  • Maria Lovisa Bernadotte (* 1935 in Stockholm, † 1988), verheiratet seit 1956 mit Rudolf Adolf Kautz (* 1930). Mit ihm hat sie drei Kinder.
  • Jan Bernadotte (Carl Johan, * 1941 in Stockholm), verheiratet 1. von 1965 bis 1967 mit Gunilla Stampe (* 1941), 2. von 1967 bis 1970 mit Anna Skarne (* 1944), 3. von 1972 bis 1974 mit Annegret Thomssen (* 1938), 4. von 1974 bis 1987 mit Maritta Berg (* 1953), 5. seit 2004 mit Christiane Grandmontagne (* 1944). Er hat aus verschiedenen Ehen vier Kinder.
  • Cecilie Bernadotte (* 1944 in Stockholm), verheiratet von 1967 bis 1974 mit Hans Jörg Baenkler (* 1939).
Nachkommen aus der zweiten Ehe mit Sonja Haunz
  • Bettina Bernadotte (* 12. März 1974 in Scherzingen), Geschäftsführerin der Mainau GmbH, ist seit 2004 mit Philipp Haug (* 1973) verheiratet. Sie haben drei gemeinsame Kinder.
  • Björn Wilhelm Bernadotte (* 13. Juni 1975 in Scherzingen), Geschäftsführer der Lennart-Bernadotte-Stiftung. Er ist seit 7. Mai 2009 mit Sandra Angerer (* 1977) verheiratet.
  • Catherina Ruffing-Bernadotte (* 11. April 1977 in Scherzingen), Landschaftsarchitektin, ist seit 2007 mit Romuald Ruffing (* 1966) verheiratet. Dieser war von 2007 bis 2008 Leiter des Controlling der Bodenseeinsel Mainau.
  • Christian Wolfgang Bernadotte (* 24. Mai 1979 in Scherzingen), der an der Universität Konstanz Philosophie und Soziologie studiert, ist seit dem 22. Mai 2010 mit der Krankenschwester Christine Stoltmann (* 1977) verheiratet. Er hat mit seiner Ehefrau einen gemeinsamen Sohn.
  • Diana Bernadotte (* 18. April 1982 in Scherzingen), Hutmacherin, war von 2003 bis 2007 mit Bernd Grawe (* 1966), Schornsteinfeger, verheiratet; Sie haben eine gemeinsame Tochter. 2010 bekam sie einen Sohn.

Orden, Ehrungen und Auszeichnungen

  • 1909: Königlicher Seraphinenorden, verloren durch die Heirat 1932
  • 1909: Großkreuz des schwedischen Nordsternordens (durch Geburt, nicht verloren nach dem Austritt aus dem Königshaus)
  • 1951: Wasaorden, 5. Klasse
  • 1952: Oscarpreisträger der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, Beverly Hills
  • 1958: Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, Bundesverdienstkreuz.
  • 1960: Goldener Bürgerring der Stadt Lindau am Bodensee
  • 1964: Ehrensenator der TH Hannover
  • 1968: Bayerischer Verdienstorden; Freiherr-vom-Stein-Medaille in Gold.
  • 1970: Großkreuz der Weißen Rose von Finnland; Albert-Schweitzer-Medaille[9] in Gold
  • 1979: Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg; Ehrenring der Stadt Konstanz; Ehrendoktor der Agrarwissenschaften der Universität Hohenheim; Ehrenbürger der Stadt Lindau am Bodensee; Deutsche Umwelt-Medaille
  • 1989: Ehrenprofessor des Landes Baden-Württemberg; Ehrendoktor der Landwirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Uppsala in Schweden.
  • 1992: Staatsmedaille in Gold des Freistaates Bayern; Dr. Wilhelm-Siekmann-Medaille in Silber des Deutschen Familienverbandes Baden-Württemberg
  • 1999: Ehrenbürgerrechte der Stadt Konstanz

Verschiedenes

Der Künstler Peter Lenk griff die große Kinderzahl Bernadottes auf und porträtierte ihn 2001 mit einer Statue, die auf einer Säule des „Jungbrunnens“ im Seepark Linzgau in Pfullendorf steht und Bernadotte als „Schmetterlingskönig“ (eine Mischung aus nacktem Mann und Schmetterling) mit riesigem Rüssel zwischen den Beinen zeigt.

Anlässlich seines 100. Geburtsjahres begann am 20. März 2009 die Mainau die neue Saison unter dem Motto 100 Jahre Lennart Bernadotte. Bei der Eröffnungsfeier auf der Mainau am 19. März tauften Bettina Gräfin Bernadotte und ihr Bruder Björn eine Paphiopedilum-Hybride in «Graf-Lennart-Orchidee».

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts
        1Carl Wilhelm  LudvigCarl Wilhelm LudvigTēvs17.06.188405.06.1965
        2Grand Duchess Maria PavlovnaGrand Duchess Maria PavlovnaMāte18.04.189013.12.1958
        3Boris  Wladimirowitsch RomanowBoris Wladimirowitsch RomanowOnkulis24.11.187709.11.1943
        4Andrei  WladimirowitschAndrei WladimirowitschOnkulis02.05.187930.10.1956
        5Кирилл ВладимировичКирилл ВладимировичOnkulis12.10.187612.10.1938
        6Michail Alexandrowitsch RomanowMichail Alexandrowitsch RomanowOnkulis04.12.187813.06.1918
        7Георг IIГеорг IIOnkulis19.07.189001.04.1947
        8Eduards VIII  VindzorsEduards VIII VindzorsOnkulis23.06.189428.05.1972
        9Wladimir Pawlowitsch  PaleyWladimir Pawlowitsch PaleyOnkulis09.01.189718.07.1918
        10Dmitri  RomanowDmitri RomanowOnkulis06.09.189105.03.1942
        11Prince PhilipPrince PhilipOnkulis10.06.1921
        12Prince AlfredPrince AlfredOnkulis15.10.187406.02.1899
        13Nikolajs II RomanovsNikolajs II RomanovsOnkulis19.05.186817.07.1918
        14Natālija PalejaNatālija PalejaTante05.12.190527.12.1981
        15Natālija AndrosovaNatālija AndrosovaTante23.02.191725.07.1999
        16Ольга  РомановаОльга РомановаTante13.06.188224.11.1960
        17Grand Duchess Elena VladimirovnaGrand Duchess Elena VladimirovnaTante17.03.188213.03.1957
        18Великая княгиня Ксения АлександровнаВеликая княгиня Ксения АлександровнаTante06.04.187520.04.1960
        19Marie of RomaniaMarie of RomaniaTante29.10.187518.07.1938
        20Imperatore  Aleksandra FjodorovnaImperatore Aleksandra FjodorovnaTante06.06.187217.07.1918
        21Pawel  RomanowPawel RomanowVectēvs03.10.186030.01.1919
        22Alexandra  GeorgievnaAlexandra GeorgievnaVecāmāte30.08.187024.09.1891
        23Aleksandrs II RomanovsAleksandrs II RomanovsVecvectēvs29.04.181813.03.1881
        24George IGeorge IVecvectēvs24.12.184518.03.1913
        25Николай КонстантиновичНиколай КонстантиновичVecvectēvs14.02.185027.01.1918
        26Olga  RomanowaOlga RomanowaVecvecmāte03.09.185118.06.1926
        27Marie von  Hessen-DarmstadtMarie von Hessen-DarmstadtVecvecmāte08.08.182403.06.1880
        28Князь Никита АлександровичКнязь Никита АлександровичBrālēns/māsīca16.01.190012.09.1974
        29Татьяна РомановаТатьяна РомановаBrālēns/māsīca10.06.189717.07.1918
        30Великая княжна Мария НиколаевнаВеликая княжна Мария НиколаевнаBrālēns/māsīca26.06.189917.07.1918
        31George BrasovGeorge BrasovBrālēns/māsīca06.08.191021.07.1931
        32Elisabeth of  RomaniaElisabeth of RomaniaBrālēns/māsīca12.10.189414.11.1956
        33Anastasija RomanovaAnastasija RomanovaBrālēns/māsīca18.06.190117.07.1918
        34Ростислав АлександровичРостислав АлександровичBrālēns/māsīca24.11.190231.07.1978
        35Irina  RomanowaIrina RomanowaBrālēns/māsīca03.07.189526.02.1970
        36Князь Андрей АлександровичКнязь Андрей АлександровичBrālēns/māsīca24.01.189708.05.1981
        37Тихон Куликовский-РомановТихон Куликовский-РомановBrālēns/māsīca25.08.191708.04.1993
        38Princess Elizabeth of  Greece and DenmarkPrincess Elizabeth of Greece and DenmarkBrālēns/māsīca24.05.190411.01.1955
        39Princess Marina Duchess of KentPrincess Marina Duchess of KentBrālēns/māsīca13.12.190627.08.1968
        40Prince Vasili AlexandrovichPrince Vasili AlexandrovichBrālēns/māsīca07.07.190724.06.1989
        41Maria of YugoslaviaMaria of YugoslaviaBrālēns/māsīca06.01.190022.06.1961
        42Князь Дмитрий АлександровичКнязь Дмитрий АлександровичBrālēns/māsīca15.08.190107.07.1980
        43Гурий  КуликовскийГурий КуликовскийBrālēns/māsīca23.04.191911.09.1984
        44Кира  РомановаКира РомановаBrālēns/māsīca09.05.190908.09.1967
        45Ольга  НиколаевнаОльга НиколаевнаBrālēns/māsīca15.11.189517.07.1918
        46Vladimir  RomanovVladimir RomanovBrālēns/māsīca30.08.191721.04.1992

        Nav norādīti notikumi

        Birkas