Phil Taylor

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
21.09.1954
Miršanas datums:
11.11.2015
Papildu vārdi:
Phil Taylor
Kategorijas:
Bundzinieks, Rokmūziķis
Tautība:
 anglis
Kapsēta:
Norādīt kapsētu

Philip John Taylor, Spitzname Philthy Animal (* 21. September 1954, Chesterfield; † 11. November 2015), war ein englischer Schlagzeuger. Er war von 1975 mit Unterbrechungen bis 1992 Schlagzeuger der Heavy-Metal-Band Motörhead.

Leben

Phil Taylor und Eddie Clarke waren miteinander befreundet und auf Vorschlag von Clarke wurde Taylor 1976 während der Aufnahmen zu On Parole Mitglied von Motörhead. Mit der Band nahm er bis 1983 sieben Studioalben auf. Motörhead-Gründer Lemmy Kilmister feuerte Taylor wegen persönlicher und musikalischer Differenzen das erste Mal 1984. Daraufhin plante Taylor gemeinsam mit Phil Lynott und Brian Robertson die Gründung einer Band. Das Projekt scheiterte am mangelnden Engagement von Lynott. Gemeinsam mit Sänger Robin McAuley und Bassist Chris Glenn wurde Operator gegründet. Nachdem Robertson die Band wegen Erfolglosigkeit verlassen hatte, kam Gitarrist Marcus Schleicher und die Band benannte sich in GMT um. 1986 erschien bei Mausoleum Records die EP One By One. Die zweite EP War Games konnte wegen des Bankrotts von Mausoleum Records erst nach dessen Neustart 1991 veröffentlicht werden.

Noch während der Zeit bei GMT wurde er wieder Schlagzeuger bei Motörhead und nahm mit der Band zwei weitere Studioalben auf, bis er 1992 Motörhead endgültig verließ. Zunächst spielte er bei verschiedenen Projekten und als Sessionmusiker, bis ihn um 1998 Mick Farren als Schlagzeuger für die neu formierte Rockband The Deviants engagierte. Er nahm mit der Band die Studioparts des 1999 erschienenen Albums The Deviants Have Left the Planet auf, konnte aber an der für 2000 geplanten Japan-Tournee nicht teilnehmen, da er kein Visum erhielt. Auf dem 2002er-Album Dr. Crow spielte Taylor das Schlagzeug zum Stück A Long Dry Season ein. Danach bestritt er verschiedene Gastauftritte als Schlagzeuger bei Motörhead-Coverversionen, unter anderem mit W.A.S.P.

Laut Ex-Motörhead- und Fastway-Gitarrist Fast Eddie Clarke starb Taylor am 11. November 2015 an den Folgen einer längeren Krankheit.

Diskografie

Mit Motörhead

  • On Parole (1975/1979)
  • Motörhead (1977)
  • Overkill (1979)
  • Bomber (1979)
  • Ace of Spades (1980)
  • No Sleep ’til Hammersmith (1981)
  • Iron Fist (1982)
  • Another Perfect Day (1983)
  • Rock ’n’ Roll (1987)
  • 1916 (1991)

Mit GMT

  • One By One (EP, 1986)
  • War Games (EP, 1991)

Mit The Deviants

  • The Deviants Have Left the Planet (1999)

Weitere

  • Philthy Phil and Fast Eddie – Naughty Old Santa’s Christmas Classics (1989)
  • Chris Holmes – Nothing To Lose (2012)

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts

        Nav norādīti notikumi

        Birkas