Eve Arden

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
30.04.1908
Miršanas datums:
12.11.1990
Papildu vārdi:
Eve Arden, Ив Арден, Eunice M. Quedens
Kategorijas:
Aktieris
Tautība:
 amerikānis
Kapsēta:
Pierce Brothers Westwood Village Memorial Park Cemetery

Eve Arden (eigentlich Eunice M. Quedens, * 30. April 1908 in Mill Valley, Kalifornien; † 12. November 1990 in Los Angeles) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben

Eunice M. Quedens wurde als Tochter von Lucille und Charles Peter Quedens geboren. Ihr Eltern ließen sich scheiden, als sie noch ein Kind war. Mit 16 Jahren verließ sie die Tamalpais High School und trat einer Theatergesellschaft bei. Ihr Filmdebüt gab sie 1929 unter ihrem echten Namen in dem Musical Song of Love. Bei ihrem Broadwaydebüt 1934 in Ziegfeld Follies trat sie bereits unter dem Künstlernamen Eve Arden auf. Sie wurde dabei von dem Theaterproduzenten Lee Shubert angehalten, einen Künstlernamen zu wählen. Sie wählte dabei eine Kombination zweier Kosmetikprodukte, nämlich Evening in Paris und Elizabeth Arden.

Arden spielte ab den 1940er-Jahren in zahlreichen Spielfilmen und Fernsehserien mit. Für ihre Rolle in Solange ein Herz schlägt war sie 1946 für einen Oscar für die beste weibliche Nebenrolle nominiert. 1959 war sie in Anatomie eines Mordes die schlagfertige Sekretärin des Rechtsanwalts Paul Biegler, dargestellt von James Stewart. In der Musicalverfilmung Grease spielte sie 1978 die Schuldirektorin McGee.

Im Fernsehen spielte sie von 1952 bis 1956 die Hauptrolle in der Familienserie Our Miss Brooks. Von 1957 bis 1958 hatte sie ihre eigene The Eve Arden Show. Es folgten zahlreiche Gastrollen in Fernsehserien wie in Vegas, Love Boat und Hart aber herzlich. Ihre letzte Rolle spielte sie 1987 als Lillian Nash in der Prime-Time-Soap Falcon Crest.

Am 8. Februar 1960 erhielt sie ihren Stern am Hollywood Walk of Fame in den Kategorien Fernsehen und Radio. Seit 1995 gehört sie der Radio Hall of Fame an.

Arden starb im Alter von 82 Jahren an Darmkrebs und einer Herzerkrankung. Sie liegt auf dem Westwood Village Memorial Park Cemetery in Westwood, Kalifornien, begraben. Sie war zweimal verheiratet, von 1939 bis 1947 in einer kinderlosen Ehe mit Ned Bergen und nach der Scheidung ab 1952 mit Brooks West, bis zu dessen Tod 1984, wobei sie vier gemeinsame Kinder hatten.

Filmografie (Auswahl)

Filme
  • 1929: Song of Love
  • 1933: Ich tanze nur für Dich (Dancing Lady)
  • 1937: Bühneneingang (Stage Door)
  • 1939: Die Marx Brothers im Zirkus (At the Circus)
  • 1939: Zauberer der Liebe (Eternally Yours)
  • 1940: Comrade X
  • 1941: Ehekomödie (That Uncertain Feeling)
  • 1941: Herzen in Flammen (Manpower)
  • 1941: Mädchen im Rampenlicht (Ziegfeld Girl)
  • 1943: Hit Parade of 1943
  • 1944: Es tanzt die Göttin (Cover Girl)
  • 1945: Earl Carroll Vanities
  • 1945: Solange ein Herz schlägt (Mildred Pierce)
  • 1946: Tag und Nacht denk’ ich an Dich (Night and Day)
  • 1947: Ehebruch (The Unfaithful)
  • 1948: Das war ein Kampf (Whiplash)
  • 1949: Glück in Seenot (The Lady Takes a Sailor)
  • 1949: Mein Traum bist Du (My Dream Is Yours)
  • 1950: Ärger in Cactus Creek (Curtain Call at Cactus Creek)
  • 1950: Bezaubernde Frau (Tea for Two)
  • 1951: Goodbye, My Fancy
  • 1952: Wir sind gar nicht verheiratet (We’re Not Married!)
  • 1959: Anatomie eines Mordes (Anatomy of a Murder)
  • 1960: Das Dunkle am Ende der Treppe (The Dark at the Top of the Stairs)
  • 1975: Der Retorten-Goliath (The Strongest Man in the World)
  • 1977: Grease
  • 1980: Die Traumfabrik (The Dream Merchants)
  • 1981: Geheimauftrag Hollywood (Under the Rainbow)
  • 1982: Freitag der 713. (Pandemonium)
Fernsehserien
  • 1952–1956: Our Miss Brooks (130 Episoden)
  • 1957–1958: The Eve Arden Show (26 Episoden)
  • 1966: Verliebt in eine Hexe (Bewitched, eine Episode)
  • 1967–1969: The Mothers-In-Law (56 Episoden)
  • 1980: Love Boat (The Love Boat, zwei Episoden)
  • 1987: Falcon Crest (eine Episode)

Auszeichnungen (Auswahl)

Oscar

  • 1946: Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Solange ein Herz schlägt

Laurel Award

  • 1960: Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Anatomie eines Mordes
  • 1961: Nominierung als Beste Nebendarstellerin für Das Dunkle am Ende der Treppe

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts

        Nav norādīti notikumi

        Birkas