Napoleon Orda

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
11.02.1807
Miršanas datums:
26.04.1883
Papildu vārdi:
Napoleon Orda
Kategorijas:
Gleznotājs, Karikatūrists, Komponists, Muižnieks, Pianists, Virsnieks
Tautība:
 polis
Kapsēta:
Norādīt kapsētu

Napoleon Orda (* 11. Februar 1807 in Worocewicze bei Pinsk, heute Weißrussland; † 26. April 1883 in Warschau) war ein Komponist, Pianist und Maler aus Polen. Er schuf ca. 1000 Skizzen und Gemälde von Polen wie auch einige Landschaftsansichten anderer Länder.

Orda schloss die Oberschule 1823 in der Stadt Swislatsach ab und begann anschließend ein Studium der Mathematik an der Universität Vilnius im heutigen Litauen. 1826 wurde er von der Universität und weiterem Studium ausgeschlossen, da ihm die Mitgliedschaft in einer revolutionären Studentenvereinigung vorgeworfen wurde.

Nach dem Novemberaufstand im Jahre 1830/1831 musste Orda Polen verlassen, um der Verbannung nach Sibirien zu entgehen, da er im Vierten Schützenregiment (Pulk Czwartaków) gekämpft hatte. Hierfür erhielt er den polnischen Orden Virtuti Militari. Uber Italien und die Schweiz kam er nach Paris, wo er unter anderem Frédéric Chopin und andere Musiker kennenlernte. Er verfasste im Exil, das bis 1856 andauerte, verschiedene Bücher, so auch 1838 über polnische Komponisten.

Im russischen Tauwetter nach dem verlorenen Krimkrieg wurde Orda amnestiert und kehrte nach Russland zurück. Er erhielt sein Vermögen zurück. Um den Landsitz, auf dem er geboren worden war, musste er noch einige Jahre kämpfen.

Orda reiste von 1873 bis zu seinem Tode durch Polen, Litauen, die Ukraine und das heutige Weißrussland und hinterließ ein Album mit Zeichnungen und Aquarellen.

Werke

  • Album dziel kompozytsrów, 1838
  • Grammaire analitique et pratique de la langue polonais à l'usage des Français, Paris 1856, letzte Ausgabe: Warschau 1874
  • Gramatyka muzyki, Warschau 1873
  • Album widoków historycnich Polski: poświęcony rodakom (Album mit historischen Ansichten Polens: gewidmet meinen Landsleuten), 1873–1883

 

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts

        29.11.1830 | November Uprising

        The November Uprising (1830–31), Polish–Russian War 1830–31 also known as the Cadet Revolution, was an armed rebellion in the heartland of partitioned Poland against the Russian Empire. The uprising began on 29 November 1830 in Warsaw when the young Polish officers from the local Army of the Congress Poland's military academy revolted, led by lieutenant Piotr Wysocki. They were soon joined by large segments of Polish society, and the insurrection spread to the territories of Lithuania, western Belarus, and the right-bank of Ukraine. Despite some local successes, the uprising was eventually crushed by a numerically superior Imperial Russian Army under Ivan Paskevich. Czar Nicholas I decreed that henceforth Poland was an integral part of Russia, with Warsaw little more than a military garrison, its university closed.

        Pievieno atmiņas

        Birkas