Richard Haydn

Pievieno šai personai bildi!
Dzimšanas datums:
10.03.1905
Miršanas datums:
25.04.1985
Mūža garums:
80
Dienas kopš dzimšanas:
43569
Gadi kopš dzimšanas:
119
Dienas kopš miršanas:
14303
Gadi kopš miršanas:
39
Papildu vārdi:
Richard Haydn, Джордж Хэйдн, Джордж Ричард Хэйдн
Kategorijas:
Aktieris, Komiķis
Tautība:
 anglis
Kapsēta:
Norādīt kapsētu

Richard Haydn (* 10. März 1905 in London; † 25. April 1985 in Pacific Palisades) war ein britischer Schauspieler und Filmregisseur.

Leben und Wirken

Haydn arbeitete vorübergehend auf einer Bananenplantage in Jamaika und schmückte dabei nebenher als Make-up-Man die Schauspieler des Films Drums in the Night, der gerade auf Jamaica gedreht wurde. Wieder in London begann er seine Theaterkarriere als Kartenverkäufer und trat in den 1930er Jahren an verschiedenen Revuebühnen auf. Hier erlangte er ab 1936 einige Popularität in seiner Rolle des Edwin Carp, eines näselnden, verkniffenen und bevorzugt Fische imitierenden Trottels.

1939 kam Haydn in die USA, wo er am Broadway auftrat. Seit 1939 beim Film, war er hier regelmäßig auf Carp ähnliche, gestelzte und patriarchalische Typen festgelegt. In Billy Wilders Komödie Ich küsse Ihre Hand, Madame verkörperte er Kaiser Franz Joseph I.

Zwischen 1948 und 1950 versuchte sich Haydn dreimal als Filmregisseur. 1966 zog er sich von der Schauspielerei zurück und erschien lediglich noch einmal als Herr Falkstein in der Gruselkomödie Frankenstein Junior vor der Kamera.

Filmografie (Auswahl)

  • 1941: Die merkwürdige Zähmung der Gangsterbraut Sugarpuss (Ball of Fire)
  • 1943: Keine Zeit für die Liebe (No Time for Love)
  • 1945: Mann ohne Herz (Adventure)
  • 1945: Das letzte Wochenende (And Then There Were None)
  • 1945: Tonight and Every Night
  • 1946: Cluny Brown auf Freiersfüßen (Cluny Brown)
  • 1946: Das Vermächtnis (The Green Years)
  • 1947: Eine Welt zu Füßen (The Foxes of Harrow)
  • 1947: Singapur (Singapore)
  • 1947: Amber, die große Kurtisane (Forever Amber)
  • 1948: Ich küsse Ihre Hand, Madame (The Emperor Waltz)
  • 1948: Belvedere räumt auf (Sitting Pretty)
  • 1951: Alice im Wunderland (Alice in Wonderland)
  • 1953: Es begann in Moskau (Never Let Me Go)
  • 1953: Der tollkühne Jockey (Money from Home)
  • 1954: Ihre zwölf Männer (Her Twelve Men)
  • 1955: Jupiters Liebling (Jupiter's Darling)
  • 1958: Hart am Wind (Twilight for the Gods)
  • 1960: Meisterschaft im Seitensprung (Please Don't Eat the Daisie)
  • 1960: Versunkene Welt (The Lost World)
  • 1962: Meuterei auf der Bounty (Mutiny on the Bounty)
  • 1965: Meine Lieder – meine Träume (The Sound of Music)
  • 1965: Clarence, der schielende Löwe (Clarence, the Cross-Eyed Lion)
  • 1967: Bullwhip Griffin oder Goldrausch in Kalifornien (The Adventures of Bullwhip Griffin)
  • 1974: Frankenstein Junior (Young Frankenstein)
Regie
  • 1950: Mr. Music
  • 1949: Dear Wife
  • 1948: Miss Tatlock's Millions

Literatur

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Dritter Band. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3.

Avoti: wikipedia.org

Nav pesaistītu vietu

    loading...

        Saiknes

        Saistītās personas vārdsSaitesDzimšanas datumsMiršanas datumsApraksts
        Birkas